VDE_ITG_rgb

2. VDE ITG Workshop Sprachassistenten

Thema: Anwendungen, Implikationen, Entwicklungen

5.3.2024 an der OTH Regensburg, am Vortag der ESSV 2024

Anmeldung

Die Verbreitung und Funktionalität digitaler Sprachassistenzsysteme, wie Apple's Siri, Amazon's Alexa oder der Google Assistant, nimmt immer weiter zu. Die Attraktivität dieser Geräte ist in ihrer einfachen Bedienung begründet, sie gestatten es uns Internetrecherchen, Online-Bestellungen, Raumüberwachungen und andere Smart-Home-Dienste nur durch Zuruf durchzuführen. Der Nutzerin oder dem Nutzer sind die Implikationen der sprachbasierten Interaktion jedoch noch nicht immer klar, insbesondere, da heutige Sprachassistenten teilweise nur bessere Fernbedienungen sind und das Gerät nur über einen Teil der Funktionen sprachliches Feedback gibt. Zukünftig sollen diese jedoch nicht nur einfache Befehle verarbeiten, sondern auch eine natürliche und reibungslose Interaktion ermöglichen. Hierzu ist neben technischen Verbesserungen der Spracherkennung auch eine verbesserten Sprachverständnis sowie intelligentere Dialogführung nötig. Weiterhin gehören neben neuen technischen Lösungen aber auch rechtliche Aspekte, die sich durch die Verbreitung von Sprachassistenten und der strengeren Datenschutzregelungen ergeben. Wann und was mitgehört wird ist häufig nicht ersichtlich und auch was mit den Sprachdaten geschieht weiß der Nutzer zumeist nicht. Dies kann zu Akzeptanzproblemen führen.

Eingeladene Vorträge

Wir konnten folgende Personen aud Industrie und Wissenschaft für einen eingeladenen Vortrag gewinnen:

Sebastian Merkel, Ruhr-Universität Bochum

Carolin Wienrich, Universität Würzburg

Steffen S. Werner, Daimler

Andreas M. Klein, Fachhochschule Emden/Leer, Universität Sevilla, Spanien

Program

Dienstag, 5. März, 2024

12:00 - 12:30 Registrierung
12:30 - 13:00 Begrüßung und Eröffnung
13:00 - 13:30 Invited Talk
Smarte Lautsprecher in Gesundheit und Pflege – Anwendungsfälle und Motivationen. Ergebnisse eines Scoping Reviews
Sebastian Merkel (Ruhr-Universität Bochum)
13:30 - 14:30 Invited Talk
Verstehen und Verstanden werden: Psychologische Aspekte der sprachbasierten Mensch-KI Interaktion Carolin Wienrich, Universität Würzburg (Universität Würzburg)
14:30 - 15:00 Invited Talk
Towards context-dependent UX measurement for Voice User Interfaces (VUIs)
Andreas M. Klein (University of Applied Sciences Emden/Leer, University of Seville, Spain)
15:00 - 15:30 Kaffeepause
15:30 - 16:00 Invited Talk
HeyMercedes Voice Assistant: Shaping the future of in car user experience
Steffen S: Werner (Mercedes-Benz AG)
16:00 - 16:15 Poster Madness kurze Vorstellung aller Poster, jeweils maximal 2 Minuten.
16:15 - 17:30 Poster Session
  • Real-Time Interactive Demonstrator for Audiovisual Speech Recognition and Lip Reading
    Zhengyang Li, Timo Lohrenz, Matthias Dunkelberg, Tim Fingscheidt
  • Debiasing-Strategien für mehr Datenschutz und Sicherheit in Sprachassistenzsystemen
    Anna Leschanowsky, Birgit Popp, Nils Peters
  • Modulare Dialogsysteme
    Jan Nehring
  • Entwicklung eines Voicebot-Frameworks am Beispiel Verkehrsauskunft für einen Nahverkehrsbetrieb
    Lia Frischholz, Rico Petrick, Felix Gräßer
  • MIA-PROM Sprachassistent zur Erhebung von PROM-Fragebögen in der Reha
    Stefan Hillmann, Philipp Harnisch
  • Voice Interaction in Motion: Eaasy VUI and Physical Exertion
    Matthias Busch, Long Nguyen, Ingo Siegert
  • First Steps into ASPIRE: A Pilot Study on Automated Speech Analysis Regarding Psychotherapeutic Alliance in Psychotherapies
    Martha Schubert, Michael Schenk, Julia Krüger, Melanie Elgner, Florian Junne, Ingo Siegert
  • Konversationelle Interaktionen für Hybride Veranstaltungen
    Stefan Schaffer, Aaron Ruß
  • Potentials of Chatbots in the German Public Administration
    Oliver Jokisch, Karl M. Walter
19:00 - open Gemeinsames Abendessen (Selbstzahlerbasis)


Tagungsort

markers-red Bahnhof
markers-blue OTH Regensburg

Organisatoren

Ingo SIEGERT, Otto von Guericke Universität Magdeburg

Timo BAUMANN, OTH Regensburg

OvGU_grau Logo-OTH-Regensburg

Die Veranstaltung wird im Rahmen des VDE ITG Fachbereiches Dienste und Anwendungen durchgeführt:

ITG